Öffnungszeiten: jeden Samstag und Sonntag 14-18 Uhr für alle Besucher (Sondertermine siehe Kalender),
für Gruppen nach Vereinbarung auch außerhalb dieser Zeiten (z.B. für Geburtstage, Firmenveranstaltungen etc.)

Eintritt:
Erwachsene - 10 €
Kinder - 6 €
Familienkarte* - 20 €
* inkl. 2 Elternteile u. 1 Kind oder 1 Elternteil u. 2 Kinder; zusätzl. Kind: 5 €; zusätzl. Elternteil: 8 €
Flippermuseum Schwerin
Friesenstr. 29
19053 Schwerin

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Straßenbahn 2, Richtung Lankow Siedlung, Haltestation Friesensportplatz.

Unser Standort

Besucherinfo

Flimu-Dokumentation im NDR

Am 19.01.2012 wurde vom NDR die halbstündige Dokumentation über unseren Verein ausgestrahlt: "Typisch! Flippers zweite Chance: Ein Museum zum Spielen"

Neben Aufnahmen aus dem Flippermuseum begleitete das TV-Team einige Mitglieder sogar bis nach Hause und nach Essen zu Freunden, die dort ebenfalls ein Flippermuseum aufbauen. Der Film ist online bei NDR.de hier im Internet zu sehen.

alt

Im Rahmen der Sendereihe "Typisch" drehte der NDR eine 30minütige Reportage über das Flippermuseum Schwerin. Von November 2011 bis Januar 2012 entstand an 8 Drehtagen und 7 verschiedenen Drehorten ein schönes Portrait über den Verein, seine Vereinsmitglieder, Freunde und Unterstützer. Dabei besuchte das Kamera-Team mit Redakteur Udo Tanske sowohl das Schweriner Museum als auch die Mitglieder zu Hause und begleitete sie auf ihren Fahrten bei der Reparatur und Beschaffung von neuen Geräten, einem Besuch bei Gleichgesinnten in Essen oder beim Auftritt in einer TV-Show.


alt

Im Kaminzimmer eines der Mitglieder des Flippermuseums fühlen sich die Geräte sehr wohl.


alt

Das NDR-Team beim Dreh im Flipperkeller eines weiteren Vereinsmitglieds ...


alt

... und beim Dreh hinter den Kulissen bei der NDR Quiz-Show "Leuchte des Nordens"



alt

Der letzte Drehtag in einem Luftschutzbunker in der Essener Innenstadt, bei den Freunden vom entstehenden "Flippermuseum Ruhr". Die Schweriner besichtigen den Fortschritt der Bauarbeiten und bringen einen Flipper aus Brandenburg mit. Vor laufender Kamera wird eine defekte elektronische Karte aus Schwerin einer Fehler-Diagnose und -Behebung unterzogen.


alt

Interview mit den Museumsvereinsvorsitzenden Andreas Schick, Arne Hennes und Tobias Struck (v.l.n.r.)


alt

Dreh am Monster-Flipper "Hercules" von Atari


alt

Prominente Ankündigung des Beitrags in TV-Zeitschrift