Öffnungszeiten: jeden Samstag und Sonntag 14-18 Uhr für alle Besucher (Sondertermine siehe Kalender),
für Gruppen nach Vereinbarung auch außerhalb dieser Zeiten (z.B. für Geburtstage, Firmenveranstaltungen etc.)

Eintritt:
Erwachsene - 10 €
Kinder - 6 €
Familienkarte* - 20 €
* inkl. 2 Elternteile u. 1 Kind oder 1 Elternteil u. 2 Kinder; zusätzl. Kind: 5 €; zusätzl. Elternteil: 8 €
Flippermuseum Schwerin
Friesenstr. 29
19053 Schwerin

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Straßenbahn 2, Richtung Lankow Siedlung, Haltestation Friesensportplatz.

Unser Standort

Besucherinfo

Neueröffnung Flippermuseum

Größer, bunter, flippiger - Unter diesem Motto haben wir Anfang Mai die Eröffnung in unseren neuen Räumen mit über 200 Besuchern gefeiert.


Am 05.05.11 gab es zunächst die offizielle Neueröffnung mit Vertretern der Stadt Schwerin und dem Land.

Frau Janik vom Zentralen Gebäudemanagement Schwerin eröffnet die Führung

 

 

Am Totofix, einem DDR-Automat von 1958 kamen bei einigen Gästen Erinnerungen auf

 

Am 07.05.11 war es dann für die Allgemeinheit soweit: Von 15 bis 22 Uhr konnten die neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Friesenstraße 29 bei freiem Eintritt begutachtet werden. Auf 400 Quadratmetern galt es über 100 verschiedene historische und neue Geräte zu entdecken, viele davon frei bespielbar.

Der Verein hat 16 verschiedene Themenräume zusammen mit Graffiti-Künstlern gestaltet, z.B.den Space-, Sport-, 70er-Jahre oder Fantasy-Raum. Lichtkästen informieren den Besucher über 80 Jahre Flippergeschichte und beim Rattern der Zählräder und Klingen der Glockenspiele taucht man in längst vergangene Jahrzehnte ein. Aber auch moderne, schnelle Flipper mit tollen Sound- und Lichteffekten sind bei uns zu erleben. Auf Wunsch wurden Besucher von den Vereinsmitgliedern durch das Museum geführt. Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

 

Andreas Schick (l.) vom "Flippermuseum Ruhr" war mit Familie aus Essen zum Gratulieren angereist

 

Gute Laune im Abenteuer- und Fantasy-Raum

 

 

Besucher jeden Alters hatten ihren Spaß an den Geräten

 

 

Interstellarer Kontakt im Space-Raum

 

Wildes Spiel am Space Invaders

 

Und auch in der Cafe-Bar wurde gefeiert